Ausschreibungen


 

Hier finden Sie alle aktuellen Ausschreibungen des DeZIM-Instituts


 

Ausschreibung

Expertise zum Themenbereich

„Identifikation und Schutz gefährdeter Gruppen“

Im Rahmen des Pilotprojekts „Monitoring und Evaluierung eines Schutzkonzeptes für geflüchtete Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) schreiben wir das Verfassen von einer Expertisen zu folgendem Themen aus:

Konzepte des Gewaltschutzes in Geflüchtetenunterkünften definieren verschiedene besonders gefährdete/vulnerable Gruppen, denen besondere Aufmerksamkeit und Instrumente des Schutzes gewidmet werden müssen, z.B. Frauen, Kinder, Behinderte, LSBTI*, Traumantisierte etc. Die Identifizierung gefährdeter Personengruppen stellt sowohl konzeptionell als auch praktisch eine hohe Herausforderung für den Gewaltschutz dar.

 

Die Expertise soll

  • einen Überblick bieten über verschiedene gefährdete/vulnerable Gruppen in Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete und deren Definition bzw. die Schwierigkeiten ihrer Definition;
  • praktische Herausforderungen und Möglichkeiten ihrer Identifikation in und unter den Bedingungen von Geflüchtetenunterkünften insbesondere im Hinblick auf deren spezifischen Schutzbedarf diskutieren;
  • best-practice Beispiele der Identifizierung von gefährdeten Gruppen (auch jenseits von Geflüchtetenunterkünften) präsentieren.

 

Diese Ausschreibung richten sich sowohl an etablierte als auch Nachwuchswissenschaftler*innen, die durch Ihre Forschung Expertise zu den jeweiligen Themen erlangt haben.

 

Anforderungen:

• Verfassen eines mindestens 10-seitigen (35.000 Zeichen) schriftlichen, deutschsprachigen Überblicks (plus Literatur, Anmerkungen etc.) über das oben genannte Thema der Expertise im Format eines Buchkapitels;

 

Zeitverlauf:

Deadline Angebote: 28.02.2020, 14 Uhr

Auftragsvergabe: 06.03.2020

Deadline für vollständige Entwurfsfassung der Expertise: 30.04.2020

Ggf. Überarbeitung und Abgabe der finalen Fassung: 30.06.2020

 

Angebote:

Bitte senden Sie Angebote unter der Angabe „EXP4 gefährdete Gruppen“ mit einem kurzen Outline (max. 2.500 Zeichen) sowie einer halbseitigen Begründung Ihrer Qualifizierung, Ihrem tabellarischen Lebenslauf sowie eines Kostenvoranschlags (inkl. Mehrwert-/Umsatzsteuern und aller Nebenkosten).

 

Auswahl:

Die Auswahl erfolgt durch die Projektleitung (Prof. Sabrina Zajak, Dr. Olaf Kleist) nach den Kriterien: 33,3% Konzept, 33,3% Qualifizierung, 33,3% Höhe des Preises. Angebote richten Sie bitte bis zum 28.02.2019 an einkauf@dezim-institut.de.

Bei Fragen zu dieser Ausschreibung kontaktieren Sie bitte Dr. Olaf Kleist kleist@dezim-institut.de.

Alle Informationen finden Sie auch in dem folgenden PDF