Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V. mit Sitz in Berlin beabsichtigt im Rahmen einer freihändigen Vergabe folgende Leistung zu vergeben:

Durchführung einer repräsentativen Telefonbefragung im Rahmen des Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors (NaDiRa) am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V. in Berlin (Referenznummer: NaDiRa-001-CATI)

Am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung DeZIM soll ein Nationaler Diskriminierungs- und Rassismusmonitors (NaDiRa) aufgebaut werden. Die Ausschreibung bezieht sich auf eine bevölkerungsrepräsentative Telefonbefragung im ersten Halbjahr 2021. Hierbei sollen Personen ab 14 Jahren befragt werden. Es ist eine Dual-Frame-Zufallsstichprobe zu realisieren. Innerhalb der Stichprobe soll eine Substichprobe von mindestens 1.000 Personen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen realisiert werden. Für die Erhebung ist ein qualitativer und ein quantitativer Pretest vorzusehen. Am Ende soll ein bereinigter, gelabelter und gewichteter Datensatz sowie ein Methodenbericht geliefert werden.

Dokumente:
CATI_Beschreibung und Kurzbeschreibung
CATI_Allgemeine Rahmenbedingungen
CATI_01 Angebotsvordruck
CATI_02 Leistungsübersicht
CATI_03 Vertragsentwurf
CATI_04 Vereinbarung Auftragsverarbeitung
CATI_05 Eigenerklärung 123, 124
CATI_06 Eigenerklärung MiLoG_EU
CATI_07 Unterauftragnehmer
CATI_08 Hinweis Datenschutz
CATI_09 Wertungsraster Referenzen
CATI_10 Wertungsraster Wirtschaftlichkeit