Veranstaltungen in der DeZIM-Gemeinschaft


1. DeZIM Fellow Lecture:

Where do we go from here: gender and migration 


Prof. Dr. Marlou Schrover - University of Leiden - Moderation: Prof. Dr. Helen Schwenken

For years the mantra that the subject of gender and migration was understudied has been repeated. It is no true anymore. A wealth of studies has appeared in recent years which has remedied this unbalance. However, some biases still remain: studies are still more about women than about gender and there is a strong emphasis on victimhood, risk, trafficking and prostitution. Furthermore, an intersectional approach, which pays attention to the intersection between gender, class, ethnicity and religion has been advocated but not applied as much as we might have hoped. In this presentation I look at where the study of gender and migration should go from here. What are promising fields for the study of migration and gender? And how can we contribute to current societal and political debates based on historical research?

17. Dezember 2018, 14 bis 16 Uhr Zimeliensaal, Universität Osnabrück Alte Münze 16 / Kamp 49074 Osnabrück

Alle relevanten Daten finden Sie auch hier im PDF


ERSTE FRÜHJAHRSTAGUNG DES INZENTIM NACHWUCHSNETZWERKES 14. & 15.03.2019 IN ESSEN


Call for Papers

Wir freuen uns, dass die erste Frühjahrstagung des InZentIM Nachwuchsnetzwerkes am 14. und 15.03.2019 am Campus Essen der Universität Duisburg-Essen stattfinden wird. Das InZentIM Nachwuchsnetzwerk ist ein Zusammenschluss von Forscher*innen der Universität Duisburg-Essen, die sich aus verschiedenen disziplinären Perspektiven in Projekten und ihren Qualifikationsvorhaben mit Fragen der Migration und Integration beschäftigen. Die thematische Struktur der Tagung erwächst aus der inhaltlichen Vielfalt der im Nachwuchsnetzwerk engagierten Forscherinnen und Forscher und fängt damit zentrale Diskurslinien gegenwärtiger Migrationsforschung ein. In drei thematisch geclusterten Panels werden Fragen

1)      der normativen Grundlagen der Migrationsdebatte,

2)      von Migration und Rassismus sowie

3)      von Migration und Sozialstaat

diskutiert. Drei Keynote Speaker rahmen die Panlebeiträge von jeweils drei bis vier Nachwuchswissenschaftler*innen.

Studierende, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler*innen sind eingeladen, ihre Beitragsvorschläge bis zum 31.12.18 an die jeweiligen Panelorganisator*innen zu schicken. 

Weitere Informationen befinden sich hier.


„Migration, Social Transformation, and Education for Democratic Citizenship“ – Bericht zur InZentIM-Konferenz vom 27.-29.08.18


Vom 27.-29.08.2018 fand auf dem Campus Essen die internationale Konferenz „Migration, Social Transformation, and Education für Democratic Citizenship“ statt, die vom InZentIM in Kooperation mit der EARLI SIG 13 (European Association for Research on Learning and Instruction – Special Interest Group Moral and Democratic Education) ausgerichtet wurde.

Über drei Tage fand in unterschiedlichen Formaten ein intensiver internationaler und interdisziplinärer Austausch von wissenschaftlichen Vertreter*innen aus 16 Nationen statt.

In fünf Keynote Lectures, zwei Invited Symposia der World Education Research Association (WERA) und des Deutschen Jugendinstituts (DJI), vier regulären Symposien, zehn Paper Sessions und einer Posterausstellung wurde aus vielfältigen Blickwinkeln der Frage nachgegangen, wie neue Herausforderungen der zivilgesellschaftlichen und politischen Bildung, die im Zusammenhang mit Migration und Integration entstehen, näher beschrieben, praktisch bearbeitet und durch Wissenschaft begleitet werden können.

Im Rahmen des InZentIM Junior Scientists Meetings und des SIG 13 Young Researchers Lunch nutzten Nachwuchswissenschaftler*innen eine zusätzliche Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch von Ideen und Forschungsstrategien.

Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen und produktiven Verlauf der Konferenz und danken allen Beteiligten für den bereichernden und vielversprechenden Austausch.

Kurzzusammenfassungen aller Beiträge sind im Book of Abstracts einsehbar.

Aufzeichnungen der Keynote Lectures werden in Kürze über die Konferenzhomepage verfügbar sein.