Veranstaltungen des DeZIM-Instituts


 

Frank Kalter
Foto Dirk Enters

BUCHVORSTELLUNG

Das DeZIM-Institut lädt für den 17. Oktober 2018 um 18:00 Uhr (Einlassbeginn 17:30h) zu folgender Veranstaltung in das Literaturforum des Brecht-Hauses (Chausseestraße 125, 10115 Berlin) ein:

“Growing up in Diverse Societies” Die Integration von Jugendlichen England, Deutschland, den Niederlanden und Schweden

Die Soziologen Frank Kalter und Jan O. Jonsson präsentieren das neu erschienene Buch „Growing up in Diverse Societies“. Das Werk stellt Forschungsergebnisse vor, die das Aufwachsen von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund in vier europäischen Ländern aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

Nach Inputvorträgen von Frank Kalter und Jan O. Jonsson wird es eine kritische Würdigung von Michaela Kreyenfeld geben. Am Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit den Referent*innen statt, an der außerdem eine Studienteilnehmerin und die Journalistin Ebru Taşdemir teilnehmen werden. Es moderiert Naika Foroutan. Die Vorträge und Diskussionen sind überwiegend auf Deutsch. Dauer ca. 90 min.

Die Veranstaltung des DeZIM-Instituts findet in Kooperation mit dem Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES), dem Nuffield College der Oxford University, dem Centre for Social Investigation (CSI) in Oxford, der Stockholm University und dem Institute for Futures Studies in Stockholm statt.

Mitwirkende:

PROF. DR. FRANK KALTERLeiter des DeZIM-Instituts und Professor für Allgemeine Soziologie an der Universität Mannheim

PROF. DR. JAN O. JONSSONOfficial Fellow am Nuffield College der Oxford University und Professor für Soziologie an der Universität Stockholm

PROF. DR. MICHAELA KREYENFELDProfessorin für Soziologie und PhD Direktor an der Hertie School of Governance

EBRU TAŞDEMIRJournalistin

PROF. DR. NAIKA FOROUTANLeiterin des DeZIM-Instituts und Professorin für Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik an der Humboldt-Universität zu Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum 10.10.2018 unter dem folgenden Link zur Veranstaltung an: BUCHVORSTELLUNG PROF. DR. FRANK KALTER UND PROF. DR. JAN O. JONSSON

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


 

Call for Proposals „Mining Migration Debates“ (Deadline 04. September)

Sprachorientierte Analysen haben in der Forschung zu Migrations- und Integrationspolitik längst Tradition. Für die Analyse von Bedeutungsstrukturen und Politikwandel eröffnen sich neue Möglichkeiten, wenn klassische Verfahren der Interpretation und der qualitativen Inhaltsanalyse um korpusbasierte Auswertungsverfahren und Methoden des Text Mining erweitert werden.

In dem Workshop „Mining Migration Debates“ am 29./ 30.11.2018 in Duisburg werden Projekte besprochen, die sich auf Protokolle des deutschen Bundestags (GermaParl) oder der 16 Bundesländer, Österreich (AustroParl) sowie der UN als Datengrundlage beziehen. Fragestellungen rund um sprachorientierte Analysen mit migrations- und integrationspolitische Bezug sind willkommen.  Für eine Teilnahme ist die Abgabe eines Proposals bis zum 04.09.2018 per Email erforderlich. 

Mail bitte an: merve.schmitz-vardar@uni-due.de

Alle relevanten Daten hier auf einen Blick im PDF: http://www.inzentim.de/wp-content/uploads/2018/08/CfP_MigTex_MiningMigrationDebates.pdf

Logo WZBLogo Inzentim