Aktuelles

Befragung „We’ll Come United“-Demonstration 2018

Die Befragung ist Teil der Projekts gesellschaftliche Konflikte um Teilhabe der Abteilung Konflikt und Konsens

Anlass

Demonstration „We’ll Come United“ gegen Rassismus am 29. September 2018 in Hamburg.

Die Befragung der Demonstration „We’ll Come United“ soll Aufschluss über soziodemographische Merkmale, Motive und Einstellungen der Demonstrierenden geben. Die Ergebnisse werden im Vergleich mit den Ergebnissen zurückliegender Demonstrationsbefragungen des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung analysiert.

Beteiligte Institutionen

DeZIM-Institut e.V.; Institut für Protest- und Bewegungsforschung e.V.

Finanzierung

DeZIM-Institut e.V.

Beteiligte Wissenschaftler*innen

Sabrina Zajak, Elias Steinhilper, Priska Daphi, Sebastian Haunss, Nina-Kathrin Wienkoop, Piotr Kocyba

Literatur und Download

Die Resultate werden nach der Erhebung zeitnah auf unserer Website www.dezim-institut.de und www.protestinstitut.eu zum Download zur Verfügung gestellt.

mehr
weniger

DeZIM-AL 1

Prof. Richard Alba
Fotografie: Dirk Enters

Am 15.09.2017 fand die erste DeZIM-Abend-Lecture im Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum an der Humboldt-Universität zu Berlin statt.

Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Naika Foroutan (Leiterin des DeZIM-Instituts) und Dr. Ralf Kleindiek (Staatsekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) eröffnete der renommierte U.S.-amerikanische Migrationsforscher Prof. Richard Alba (Graduate Center der City University of New York) die DeZIM-AL-Veranstaltungsreihe mit einer Keynote mit dem Titel „The Impacts of Immigration on the U.S. Mainstream-Society“. Anschließend diskutierten Dr. Ralf Kleindiek, Vanessa Barth (Bereichsleiterin, IG Metall) und Bernd Ulrich (Stellvertretender Chefredakteur „Die Zeit“) den Vortrag und dessen Erkenntnisse für den deutschen Kontext. Prof. Dr. Andreas Zick (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung) und Prof. Dr. Naika Foroutan moderierten die Podiumsdiskussion.

Für die DeZIM-AL-1 ist ein Veranstaltungsvideo verfügbar.

Die DeZIM-Abend-Lecture ist eine Veranstaltungsreihe des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), welches sich aus den beiden Säulen DeZIM-Institut und DeZIM-Gemeinschaft zusammensetzt.

mehr
weniger

DeZIM-AL 2

Franziska Giffey Ministerin des BMFSFJ
Fotografie: Dirk Enters

Die zweite Veranstaltung der Reihe DeZIM-AL am 25.5.2018 beschäftigte sich mit den Fragen: Wie können wir Integration in Gesellschaften messen, die sich zunehmend pluralisieren? Welche Indikatoren werden dafür gebraucht?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt der zweiten DeZIM-AL (Abend-Lecture). Eröffnet wurde der Abend mit einem Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Dr. Franziska Giffey. Anschließend führte Prof. Dr. Frank Kalter, Leiter des DeZIM-Instituts, thematisch in die Veranstaltung ein.

Prof. Dr. Ruud Koopmans (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung), Dr. Bernhard Santel (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen) und Dr. Nevim Çil (Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration) gaben mit Inputvorträgen Einblicke zum bisherigen Stand der Integrationsmonitorings auf Bundes- und Länderebene. Daran anschließend diskutierten Dr. Anna Sauerbrey (Der Tagesspiegel), Thomas Ostermeier (Theaterregisseur), Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung) und Daniel Gyamerah (Citizens for Europe) u.a. die Frage, ob der Integrationsbegriff nicht viel weiter als nur bezogen auf Personen mit Migrationshintergrund diskutiert werden müsste. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Prof. Dr. Andreas Zick (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung/Vorsitzender der DeZIM-Gemeinschaft) und Prof. Dr. Naika Foroutan (Leiterin DeZIM-Institut).

Das Video zur Veranstaltung ist demnächst abrufbar.

Die DeZIM-Abend-Lecture ist eine Veranstaltungsreihe des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), welches sich aus den beiden Säulen DeZIM-Institut und DeZIM-Gemeinschaft zusammensetzt.

mehr
weniger